Wohnungsabnahmen

Bei Übernahme von Wohn- oder Geschäftsräumen, vor allem aber im Falle der Auflösung solcher Mietverhältnisse, empfiehlt es sich, zwecks Beweissicherung Abnahme-Protokolle zu erstellen (vgl. Art. 267a OR). Hiefür hat der Hauseigentümerverband eigene Formulare entwickelt, die nicht zuletzt auch als Gedächtnisstütze dienen.

Es ist dringend zu empfehlen, das Protokoll sorgfältig und detailliert aufzunehmen. Dabei sollten beide Parteien anwesend sein und das aufgenommene Protokoll am Schluss unterzeichnen.

Um dem Protokoll vor allem in streitigen Verhältnissen eine erhöhte Beweiskraft zu geben, ist die Aufnahme des Mängelverzeichnisses durch eine Drittperson zu empfehlen. Diese Drittperson kann im Fall von Streitigkeiten über den Bestand von Mängeln als Zeuge angerufen werden. Dabei hängt die Beweiskraft des Protokolls vorwiegend von der Unabhängigkeit des Protokollführers sowie von dessen fachlicher Kompetenz ab.

Bis zur Inkraftsetzung des neuen Einführungsgesetzes zum Zivilgesetzbuch im Kanton Schwyz (1. September 1979) bestand eine gesetzliche Pflicht der Gemeinden zur behördlichen Wohnungsabnahme, soweit dies die Vermieter- oder Mieterseite wünschte. Heute besteht keine solche Verpflichtung mehr. Immerhin führen 20 der 30 Gemeinden im Kanton Schwyz die freiwillige Wohnungsabnahme weiterhin durch. Aus der beiliegenden aktuellen Übersicht sind die Details der kommunal durchgeführten Wohnungsabnahmen inkl. Entschädigungsansatz ersichtlich.

Auch drei Sektionen unseres Verbandes vermitteln Privatpersonen zur Wohnungsabnahme. Es sind in der Regel geschulte Fachleute, welche nicht nur Wohnungen, sondern alle Immobilien-Objekt abnehmen und auch ausserhalb des Sektions-Rayons tätig sind.

Die Erfahrung zeigt, dass gerade bei der Wohnungsabnahme am Ende eines Mietverhältnisses Konflikte auftreten können. Deshalb ist es ratsam, hier eine Fachperson beizuziehen, um das Verhältnis zu entkrampfen und so möglichen Streitigkeiten vorzubeugen.

Im Einzelnen verweisen wir auf die beiliegende Liste, welcher die Details entnommen werden können.

Wohnungsabnahmen durch Privatpersonen

Wohnungsabnahmen durch die Gemeinden/Bezirke

Hauptpartner